Private Equity

Die Krise der letzten Jahre war vor allem auch eine Krise von fremdfinanzierten Unternehmen. Sie hat eines gezeigt: Die traditionellen LMA-Dokumente haben ihre Schwächen und Lücken, insbesondere im Zusammenspiel verschiedener Rechtsordungen. Dabei haben wir einige der prominentesten und komplexesten Debt - Equity - Swaps und Refinanzierungen beraten. Die dort gemachten Erfahrungen werden unseren Mandanten nun auch im Aufschwung zugute kommen. Oder um es mit Juve zu formulieren: "Diese für Private Equity empfohlene Kanzlei kann als eine von wenigen gelten, die es verstanden haben, den notleidenden Markt wirklich für sich zu nutzen."

Sicher: Das Buy Out Geschäft hat sich in den vergangenen Jahren geändert; die Übernahme von Aktiengesellschaften wirft Fragen der Corporate Governance auf. Die Bestellung von Sicherheiten zugunsten der Akquisitionsfinanzierungen, eines der klassischen Elemente zur Sicherung des Leverage, wird bei Kapitalgesellschaften kritischer gesehen als noch vor einigen Jahren. Intercreditor Agreements müssen von den Sponsoren stärker beeinflusst werden als in der Vergangenheit. Die Rechte der verschiedenen Gruppen wurden oft nur im Hinblick auf "upsite"-Szenarien verhandelt. Das gilt gerade auch für Management Incentive Programme.

Aber die Grundstrukturen haben sich nicht geändert. Und auch wenn die Anforderungen an die rechtlichen Berater gestiegen sind: Entscheidend bleibt die Fähigkeit, mit mittelständischen Verkäufern und ihren Beratern zu einem Deal zu kommen, das Vertrauen des Management zu gewinnen, auf Zuruf komplizierte Strukturen in umfangreiche Vertragsdokumente umzusetzen und die "Organisation" des Deals mit seinen zahlreichen Beteiligten und Dokumenten.

Thomas Heymann und sein Team gehören zu den Pionieren im Buy-Out Markt. Sie haben zwischen 1989 und 1996 regelmäßig den damaligen Marktführer 3i bei den ersten Transaktionen in Deutschland beraten und in der Folgezeit auch im Mid-cap und Large-cap Segment immer wieder Management-Teams oder Buy-Out Fonds. "Thomas und sein Team haben das Geschäft wirklich von der Pike auf mit uns gelernt - wir arbeiten über 20 Jahre eng und erfolgreich miteinander", so Thomas Schlytter-Henrichsen, damals Geschäftsführer von 3i und heute Managing Partner von Alpha.

Unsere Beratung erstreckt sich auf sämtliche Erscheinungsformen von Private Equity Transaktionen, einschließlich LBOs, MBOs. MBIs, "PIPE" - Transaktionen und des Erwerbs von Minderheitspositionen. Wir beraten unsere Mandanten bei der Akquisition, deren Finanzierung und der Beteiligung des Managements. Wir unterstützen bei der Gestaltung der Akquisitionsstruktur und implementieren diese. Im Anschluss an den Erwerb begleiten wir unsere Mandanten und deren Portfoliogesellschaften über den gesamten Zyklus des Investments. Wir beraten bei Rekapitalisierungen, "Leaver"-Fällen und "Add-on" Akquisitionen ebenso wie bei Verhandlungen mit den finanzierenden Banken über etwaige Refinanzierungsmaßnahmen. Schließlich beraten wir bei allen Formen des Exits, einschließlich Trade Sales, Secondaries und IPOs.

Unsere Anwälte

Kontakt

Heymann & Partner Rechtsanwälte mbB
Westend Carrée
Grüneburgweg 16-18
60322 Frankfurt

Anfahrt/Standort

+49 (0)69 768 063-0

info@heylaw.de

Kontaktformular

Xing

LinkedIn